Keine Termine

Lit 1 auf Stuehlen hell

Kulturtermine des SGS zum Vormerken

 

    Kulturnacht präsentiert von der Schülerzeitung „echt.“ am 24. März 2017 um 19:00 Uhr

    1. Theaterabend der Literaturkurse am 24. Mai 2017 um 19:00 Uhr

    Frühlingskonzert am 31. Mai 2017 um 19:00 Uhr

   2. Theaterabend der Literaturkurse am 14. Juni 2017 um 19:00 Uhr

 

Das Städtische Gymnasium Steinheim macht im und über den Unterricht hinaus auch viel Kultur. In der Bläserklasse bei Frau Schürmann und in der Schulband „The Jones“ beim namensgebenden Herrn Jones können die Schülerinnen und Schüler mit Freude Musik machen und auch einmal auf die Pauke hauen. Auch Instrumental- und Vokalunterricht wird dazu angeboten. Im SMS-Chor „Singen mit Sinn“ und den Chor-AGs „Vocalino“ und „Vocaliter“ lässt Herr Brödling die jungen Sängerinnen und Sänger den Klang ihrer Stimme erfahren. Auch Forschung ist Kultur und macht Schule. Schülerinnen und Schüler des SGS haben erfolgreichen Projekte aus „Jugend forscht“ und „Invent a chip“ auf der Steinheimer Messe und am Tag der offenen Tür vorgestellt. Erarbeitet wurden sie in der AG „Junge Forscher“ von Herrn Dr. Krackl und in der Roboter-AG von Herrn Klose. Auf diesen beiden Ereignissen sind ebenso die Bläserklasse, „The Jones“, die beiden Schulchöre und das Literaturkurstheater aufgetreten.

In der Streitschlichter-AG bei Frau Behler, der Sporthelfer-AG bei Frau Behler, Herrn Walter und Herrn Wunderlich, in der Kalemie-AG bei Frau Diekneite und in der SV bei Herrn Grahn wird soziales Engagement gelernt. In der Schülerzeitungs-AG bei Herrn Grahn, in der DELF-AG bei Herrn Vogt und Frau Wattenberg kann man sich mit Sprache beschäftigen und in der Schach-AG bei Herrn Vorwerk ist strategisches Denken gefragt.

Frau Pfohl bietet in der Theater-AG „Minima“ für die Unter- und Mittelstufe und in einem Differenzierungskurs die Möglichkeit, darstellendes Spiel aktiv zu erleben. Die Interessierten der Jahrgangsstufe Q1 lernen die darstellende Kunst in den Literaturkursen bei Frau Pfohl und Herrn Volmer näher kennen. Beide Theaterkurse beschäftigen sich mit aktuellen Themen.

Der Literaturkurs 1 von Herrn Volmer erarbeitet unter dem Arbeitstitel „Irgendwas ist immer“ thematisch vielfältige poetische Szenen für Querdenker zu Gedichten über Krieg und Flüchtlinge, Arbeit und Faulheit, Essen und Trinken als abwechslungsreiche, überraschende und auch experimentelle „Poetry Performances“. Im Literaturkurs 2 von Frau Pfohl planen die Schülerinnen und Schüler ein Stück zum Thema Flüchtlinge. Dessen insgesamt drei Protagonisten, die sich im Lauf des Stücks auch kennenlernen, sind drei Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern, deren unterschiedliche Geschichten erzählt werden. Um die Situation der Flüchtlinge in Deutschland dem Publikum vor Augen zu führen, zeigen die Teilnehmer beispielhafte Situationen wie einen Besuch beim Amt, der für die Flüchtlinge oft sehr kompliziert abläuft, das Leben in einer Flüchtlingsunterkunft, dessen Alltag sich nicht immer einfach gestaltet oder ein Aufeinandertreffen mit gebürtigen Deutschen. Hierbei weisen sie sowohl auf Erfolge als auch auf Misserfolge hin und stützen sich auf reale Erfahrungsberichte. Wie in in den Bands und Chören wird hier ebenfalls eifrig geprobt und das Erarbeitete später vor Publikum vorgeführt.

Dasselbe Thema wird auch anders verarbeitet. Frau Klinkusch hat ihre Kunstkursteilnehmer der Q2 Collagen zum Titel „Kriege und Krisen – Täter und Opfer“ erstellen lassen. In den Kunstkursen bei Frau Föcking und Frau Klinkusch schaffen die Schülerinnen und Schüler in der Kunstwerkstatt der Kunsträume eigene Kunstwerke der Malerei und der bildenden Kunst, von denen einige im Frühjahr 2016 in einer Ausstellung in der Sparkasse zu sehen waren (Museumskoffer).

Im Frühlingskonzert am 31. Mai 2017 um 19:00 Uhr spielen die Bläserklasse, die Schulband „The Jones“, der SMS-Chor, der Oberstufenchor und das Literaturkurs-Theater.

Darstellendes Spiel unter dem Motto „Zwei Kurse – eine Bühne“ gibt es an den Theaterabenden der Literaturkurse am 24. Mai 2017 und am 14. Juni 2017 jeweils um 19:00 Uhr zu erleben. Schule macht Kultur – Kultur macht Schule.

 

(Text und Foto: Vol)